EINE DOKUMENTATION
© Copyright 2000 - 2018 Burkhard Thiel Alle Rechte vorbehalten Hechingen Landesbahn
Die fehlende Infrastruktur in Hechingen und Siegmaringen benötigte ein modernes Verkehrsmittel für ihre Belange. Alles wurde noch im beginnenden 20sten Jahrhundert per Pferde- und Ochsenkarren transportiert. Am 5. Juli 1899 gründete sich endlich die „Hohenzollernschen Kleinbahngesellschaft“. Die Bauarbeiten kamen zügig voran. Im März 1900 konnte ein erstes 5,6 km langes Teilstück von Sigmaringendorf nach Bingen eröffnet werde. Bis November 1901 waren weitere 47 km fertiggestellt. 1912 hatte das Streckennetz eine Länge von 107 km. In Spitzenzeiten wurden 1000 italienische Arbeiter beschäftigt. Der Landesbahnhof Hechingen, der „Hohenzollernschen Landesbahn“, wurde 1901 eröffnet. Der Bahnhof befindet sich unterhalb des Staatsbahnhofs Hechingen. Direkt gegenüber dem Empfangsgebäude befindet sich ein Güterschuppen. Das Empfangsgebäude ist bis heute erhalten geblieben.
Bilder Hechingen LB
Luftaufnahme
Z Bahnhof iel
nach oben  >